Tagesgeld: Santander Bank mit 2,50 % Zinsen

2,50% p.a. im Tagesgeldvergleich: Santander BankDie Santander Bank nimmt ab sofort im Vergleich von Tagesgeld die Spitzenposition ein: Mit dem Top-TagesGeldkonto und einem Zinssatz von 2,50 % p.a. verdrängt die Tochtergesellschaft der spanischen Bankengruppe Banco Santander sogar den Tagesgeld-Anbieter Bank of Scotland (aktuell: 2,30 % Zinsen) von Platz Eins.

Tagesgeld mit Topzins auch für hohe Anlagebeträge

Die überdurchschnittlich hohen Zinsen gelten für Tagesgeldanlagen von bis zu 100.000 Euro. Bei höheren Beträgen verzinst die Bank mit 1,75 % p.a. (bis zu 250.000 Euro) bzw. mit 1,00 % p.a. (über 250.000 Euro).Die Verzinsung beginnt ab dem ersten Euro und wird vierteljährlich gutgeschrieben. Wie auch bei anderen Tagesgeldkonten, bleibt das angelegte Kapital auch hier täglich weiterhin verfügbar. Als Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. sorgt die Santander Bank für ein hohes Maß an Sicherheit. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Privatkunden, pro Neukunde kann ein Konto eröffnet werden.

Über den Tagesgeld-Anbieter Santander

Die Banco Santander ist eine international agierende Bank mit Sitz in Spanien. Sie ist Privat- und Geschäftskundenbank zugleich und in zahlreichen Ländern erfolgreich vertreten. Ausgehend von ihrem Börsenwert gilt die Banco Santander als die größte Bank der Eurozone – vergleicht man den Gewinn der Bank mit ihren Wettbewerbern, so gilt sie zudem als eine der größten Kreditinstitute weltweit. Bereits 1857 wurde die Santander Bank ins Leben gerufen, heute hat die Bankengruppe mehr als 95 Millionen Kunden auf der ganzen Welt.
Das Top-TagesGeldkonto der Santander Bank kann im Internet oder auch telefonisch beantragt werden. Die Kontoführung ist kostenlos.