Das beste Tagesgeldkonto mit den top Konditionen hier!

Sie sind auf der Suche nach einem attraktiven und renditestarken Tagesgeldkonto? Dann bietet Ihnen unser kostenloser Service garantiert eine hilfreiche Unterstützung. Bei uns finden Sie einen ausführlichen, unverbindlichen und kostenlosen Vergleich von Tagesgeld, der Ihnen im Handumdrehen eine Übersicht über die aktuell besten Tagesgeldkonten liefert.

Vorab ein kurzer Auszug der besten Konditionen, für alle die es eilig haben: Mit unserem Tagesgeldvergleichsrechner erfahren Sie sofort, welche Rendite Sie anhand individueller Vorgaben bei welchem Anbieter erwirtschaften können. Alle in unserer Übersicht verfügbaren Anbieter unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung, viele habe aber eine über die 100.000 Euro pro Kontoinhaber hinausgehende Sicherungsgrenze.

Aktueller Tagesgeldkonto Vergleich 2017


 

Eine starke Geldanlage

Das Tagesgeldkonto bietet entscheidende Vorteile gegenüber anderen Geldanlagen:

  • Hohe Flexibilität durch tägliche Verfügbarkeit des Kapitals
  • Attraktive Verzinsung aufs Tagesgeld
  • Gebührenfreie Geldanlage für alle
  • Keine Mindestanlagesummen – hohe Zinsen bereits ab dem ersten Euro
  • Keine Mindestlaufzeiten
  • Keine Kündigungsfristen beim Tagesgeldkonto
  • Hohe Einlagensicherheit

Die Tagesgeld Zinsen steigen weiter in die HöheViel mehr kann Ihnen eine Geldanlage wirklich nicht bieten. Die ideale Kombination aus attraktiver Verzinsung, dem hohen Maß an Flexibilität und der Sicherheit machen das Tagesgeldkonto zu einem der beliebtesten Geldanlagen der heutigen Zeit. Da die Kontoführung kostenlos ist und an keinerlei Bedingungen geknüpft ist, gehen Sie mit der Eröffnung eines Kontos keinerlei Risiko ein. Sie können jederzeit auf Ihr angelegtes Kapital zugreifen. Es lohnt sich also, das Tagesgeldkonto am besten noch heute zu eröffnen und von den hohen Zinsen zu profitieren. Bescuhen Sie doch einmal unseren umfangreichen online Tagesgeldvergleich.

Der Weg zur Spitzen-Rendite

Mit unserem Tagesgeld Rechner erfahren Sie in Sekundenschnelle, welcher Anbieter derzeit die besten Tagesgeldzinsen zu bieten hat. Der Vergleich ist demnach die beste Grundlage dafür, um den besten Anbieter zu finden und die höchst mögliche Rendite einzufahren. Dabei kommt es nicht nur auf die Zinsen allein an – auch wichtige Kriterien wie Zinsauszahlungszeiträume und Extras wie Neukundenangebote oder kostenlose Kreditkarten finden im Tagesgeld Vergleich Berücksichtigung. Auch wenn Sie bereits ein Tagesgeldkonto besitzen, sollten Sie den Tagesgeld Vergleich von Zeit zu Zeit ganz unverbindlich durchführen, um einen Überblick über die aktuellen Zinsen und Konditionen zu erhalten und gegebenenfalls den Anbieter zu wechseln.

Wissenswertes rund um das Thema Tagesgeldkonto

Aktueller Tagesgeldkonto Vergleich der Tagesgeld AnbieterDarüber hinaus erhalten Sie auf unseren Seiten neben dem Rechner und dem Tagesgeld Vergleich auch umfassende Informationen rund um das Thema Tagesgeld im Allgemeinen. Erfahren Sie, wie Sie ein Tagesgeldkonto eröffnen, worauf es bei der Auswahl des richtigen Tagesgeldkontos ankommt und welche Möglichkeiten Ihnen das Tagesgeldkonto bietet. Von A wie Abgeltungssteuer bis Z wie Zinsen können Sie sich hier über alles Wissenswerte zum Tagesgeldkonto eingehend informieren – und so aus Ihrem erworbenen Wissen Kapital schlagen. Das erworbene Wissen rund um das Tagesgeldkonto können Sie auch gerne an Ihre Freunde und Bekannte weitergeben und unsere informative Seite zum Thema Tagesgeld weiterempfehlen. Hier erhalten Verbraucher ebenfalls wichtige und weiterführende Informationen rund um das Thema Tagesgeld, sowie einen Vergleich mit den aktuellen Zinsen.

Aspekte einer Tagesgeldanlge für den Anleger

Eine Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto bietet einem Anleger sowohl Vorteile als auch Nachteile. Es ist wichtig, vor Abschluss eines Tagesgeldes genau zu überlegen, welche Summe auf dem Tagesgeldkonto angelegt werden soll und für welchen weiteren Zweck das Anlagekapital eventuell benötigt wird. Wenn zum Beispiel eine feste Summe über einen längeren Zeitraum nicht zwingend benötigt wird, kann es unter Umständen gewinnbringender sein, dieses Guthaben für einen festen Zeitraum als Festgeld anzulegen und so eine höhere Rendite zu erzielen. Vor einer Geldanlage als Tagesgeld sollte der Anleger daher genau die Vorteile und die Nachteile gegeneinander abwägen.

Die Vorteile

Gegenüber der Anlage eines Guthabens auf einem Girokonto oder auf einem Sparkonto bietet ein Tagesgeld in der Regel eine erheblich höhere Verzinsung. Bei den meisten Anbietern ist ein Tagesgeldkonto schnell und unkompliziert eröffnet und die Verzinsung beginnt sofort mit Einzahlung oder Überweisung des Guthabens. In der Regel ist die Kontoführung eines Tagesgeldkontos bei den Banken kostenlos, sodass Kontoführungsgebühren oder Buchungskosten gespart werden können. Im Vergleich zu einem Sparbuch ist das Guthaben auf einem Tagesgeldkonto ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist verfügbar. Es kann jederzeit über das komplette Guthaben verfügt werden, ohne dass es zur Zahlung von Vorschusszinsen kommt, wie sie bei Guthaben auf Sparkonten ab einer Verfügung von mehr als 2.000,00 Euro pro Monat berechnet werden. Vor allem im Hinblick auf die gegenwärtige Währungskrise innerhalb der Europäischen Union (EU) sind eine große Flexibilität und die tägliche Verfügbarkeit einer Geldanlage besonders wichtig für die Anleger. Weitere Vorteile einer Geldanlage als Tagesgeld sind die Zinszahlungen, die bei einigen Anbietern monatlich oder vierteljährlich erfolgen. So ergibt sich ein Zinseszinseffekt, der die Rendite dieser Form der Geldanlage weiter steigert. Guthaben auf Tagesgeldkonten sind sowohl durch die gesetzliche Einlagensicherung als auch durch die freiwilligen Einlagensicherungen der Banken und Sparkassen gegen eine Bankeninsolvenz abgesichert.

Die Nachteile

Ein Tagesgeldkonto dient nicht dem allgemeinen Zahlungsverkehr. Darum sind Verfügungen über das Konto nicht per EC-Karte oder per Lastschrifteinzug möglich. Die Zinsen für ein Tagesgeld sind bei allen Anbietern variabel gestaltet. In der Regel orientieren sich die Zinsen für ein Tagesgeld am Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB). Ein variabler Zinssatz bedeutet, dass die Zinsen für eine Geldanlage als Tagesgeld jederzeit durch die kontoführende Bank angehoben, aber auch gesenkt werden können. Daher müssen die Zinsen laufend beobachtet und verglichen werden, um bei Bedarf den Anbieter für das Tagesgeldkonto zu wechseln. Einige Anbieter begrenzen dabei den Anlagebetrag pro Kunden auf einen Höchstbetrag. Bei einer jährlichen Zinszahlung auf dem Tagesgeldkonto entgeht dem Kontoinhaber der Zinseszinseffekt.

Zusammenfassend die Vorteile und Nachteile von Tagesgeldern:

Vorteile:

  • höhere Zinsen als auf einem Girokonto oder einem Sparbuch
  • kostenlose Kontoführung
  • jederzeit Verfügungen möglich, daher größtmögliche Flexibilität, wichtig in Krisenzeiten
  • eventuell Zinseszinseffekt
  • Absicherung der Geldanlage durch die gesetzliche Einlagensicherung und freiwillige Einlagensicherungen der Banken und Sparkassen

Nachteile:

  • keine Nutzung des Tagesgeldkontos für den allgemeinen Zahlungsverkehr
  • variable Zinssätze, die auch gesenkt werden können
  • regelmäßige Kontrolle der Zinssätze notwendig
  • eventuell begrenzte Anlagehöhe
  • bei jährlicher Zinszahlung nur geringer Zinseszinseffekt

Verbraucherschutz: Lockangebote

Die Kreditinstitute lassen sich einiges einfallen, um neue Kunden zu gewinnen. So gehören vor allem Angebote mit attraktiven Tagesgeld Zinsen zu den beliebtesten Marketingstrategien der Banken. Die Anleger finden regelmäßig Lockangebote für Tagesgeld Zinsen, mit denen die Banken auf sich aufmerksam machen, bei denen manchmal Vorsicht geboten ist. Für die Kreditinstitute geht es vor allem darum, neue Kunden zu gewinnen, denen sie im Anschluss an die Eröffnung eines Tagesgeldkontos weitere Finanzprodukte anbieten können. Außerdem refinanzieren sich die Kreditinstitute teilweise durch die Kundeneinlagen. Diese Guthaben können als Kredite an andere Kunden weitergegeben werden, wobei die Banken an der Differenz zwischen den gezahlten Tagesgeld Zinsen und den verlangten Kreditzinsen verdienen.

Folgende Strategien wenden die Banken häufig an, um Neukunden zu gewinnen:

  • überdurchschnittlich hohe Zinsen für Tagesgelder
  • ein attraktiver Zinssatz speziell für Neukunden
  • höhere Verzinsung bei Eröffnung eines weiteren Kontos
  • höhere Zinsen bei gleichzeitigem Depotübertrag
  • Zinssätze gestaffelt nach Höhe des Guthabens
  • zunächst Zahlung höherer Zinsen, aber Begrenzung des höheren Zinssatzes auf einen bestimmten Zeitraum
  • zunächst Zahlung höherer Zinsen, aber eine angekündigte Absenkung des Zinssatzes nach einiger Zeit, zum Teil falls bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt werden
  • Zahlung von Prämien oder von Startguthaben
  • Abgabe einer Zinsgarantie
  • Überdurchschnittlich hohe Zinsen für Tagesgelder

Wenn am Finanzmarkt ein überdurchschnittlich hohes Angebot für ein Tagesgeld gemacht wird, können die Anleger davon ausgehen, dass hier eine Bank gezielt nach Neukunden sucht. Doch bei solchen Angeboten ist auch Vorsicht geboten, da sich manchmal ein Lockangebot dahinter versteckt, das erst bei näherem Hinsehen seine Nachteile offenbart. So gilt zum Beispiel die attraktive Verzinsung in vielen Fällen nur für Neukunden der Bank, die auch in den letzten Monaten oder Jahren kein Konto oder ein anderes Finanzprodukt bei dem Anbieter unterhalten haben dürfen. Der Anleger muss darauf achten, ob die hohe Verzinsung seines Guthabens auf dem Tagesgeldkonto dauerhaft gültig ist oder ob sie von vornherein auf einen bestimmten Zeitraum, zum Beispiel auf sechs Monate oder auf zwölf Monate, begrenzt ist. Bei zeitlich begrenzten Angeboten erfolgt nach Ablauf der festgesetzten Zeit eine Verzinsung des Guthabens zu marktüblichen Konditionen, die die anderen Kreditinstitute ebenfalls anbieten. Bei einigen Anbietern erhält ein Neukunde einmalig eine Prämie oder ein Startguthaben ausgezahlt, wodurch sich sein Guthaben auf dem Tagesgeldkonto entsprechend erhöht.

Manche Angebote gelten nur bei Kombiprodukten

Anleger erhalten von einigen Banken attraktive Angebote für Tagesgeld Zinsen, wenn sie weitere Konten bei der Bank eröffnen. So liegen zum Beispiel die Zinsen für ein Tagesgeld höher, wenn ein Sparer neben dem Tagesgeldkonto noch ein Girokonto oder anderen Konten bei der Bank eröffnet oder wenn er sein Wertpapierdepot, das bisher bei einem anderen Kreditinstitut geführt wurde, komplett zu der anbietenden Bank überträgt. In diesen Fällen zahlt die Bank häufig nicht nur einen höheren Zinssatz für das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto, sondern sie verlängert auch die Zinsgarantie, sodass der Anleger länger von den höheren Zinsen profitiert.

Lockangebote genau prüfen

Jeder Anleger versucht, das beste Angebot für seine Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto zu finden. Doch die Lockangebote der Banken sollten genau überprüft werden. Vor allem, wenn das attraktive Zinsangebot für die Tagesgeld Zinsen nur auf einen kurzen Zeitraum beschränkt ist, sollte sich der Anleger genau überlegen, ob sich ein Kontowechsel für wenige Monate lohnt. Es muss außerdem beachtet werden, ob der günstige Zinssatz für jeden Anlagebetrag gilt oder ob nur ein Teil des Guthabens so hoch verzinst wird, während für höhere Beträge schon wieder ein niedrigerer Zinssatz gilt. Ferner sollte der Geschäftssitz des Anbieters und die damit verbundene Einlagensicherung beachtet werden, um die Sicherheit der Geldanlage zu garantieren.

Weitere Geldanlageformen

Manche Menschen haben das Glück und erben oder gewinnen viel Geld. Doch viele wissen nicht was sie mit diesem Geld tun sollen. Derzeit doch eher niedrige Zinsen auf einem Tagesgeldkonto oder gar ein sehr schwach verzinstes Sparbuch?